Komponenten für Redox-Flow-Batterien, Brennstoffzellen und Elektrolyseure

Compound-Bipolarplatten und Dichtungen für die Energiewende

Im Rahmen der Energiewende spielen Brennstoffzellen, Redox-Flow-Batterien und Elektrolyseure eine wichtige Rolle für die Speicherung bzw. Rückverstromung von regenerativen Energien und leisten somit einen Beitrag, den CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren. Wesentliche Komponenten dieser Systeme stellen die Bipolarplatten und die Dichtungen dar. Diese werden bei der Eisenhuth GmbH & Co. KG nach Kundenvorgaben passend zur entsprechenden Anwendung entwickelt und gefertigt.

Um eine möglichst große Flexibilität zu haben und eine große Produktpalette abzudecken, beginnt die Wertschöpfungskette mit der Erstellung der leitfähigen Kunststoffcompounds, aus denen die Bipolarplatten bestehen. Die Compoundierung erfolgt an speziellen Extrudern. Somit ist es möglich, je nach Kundenwunsch, verschiedenste Materialkombinationen zu erstellen und zu verarbeiten. Die anschließende Produktion der Bipolarplatten-Rohlinge erfolgt dann mittels Spritzguss oder Heißpressen.

Dabei können die Plattengeometrien direkt eingebracht, oder später mittels spanabhebender Verfahren in die Bipolarplatten eingearbeitet werden. Die Dichtungen können mit Hilfe der vorhandenen Spritzgussmaschinen speziell hergestellt oder sogar direkt auf die Bipolarplatte aufgespritzt werden.

Im Bereich der regenerativen Energien besteht nach wie vor ein großer Forschungsbedarf und ein hohes akademisches Interesse. Darum engagieren wir uns in einer Vielzahl von interdisziplinären Forschungsprojekten, z. B. internationale EU- und ZIM-Projekte sowie nationale BMBF-, BMWi-, AiF-Projekte. Somit ist sichergestellt, dass in diesem Gebiet der zukunftsträchtigen regenerativen Energien ein direkter Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung existiert und neueste Erkenntnisse direkt in die technischen Prozesse integriert werden.

Anwendungsgebiete

  • HT-/ NT-PEM-Brennstoffzellen
  • Redox-Flow-Batterien
  • PEM-Elektrolyse
  • Wärmetauscher

Leistungsangebot

  • Herstellung von Compound-Bipolarplatten mittels Heißpressen ab Stückzahl Eins
  • Serienfertigung von Compound-Bipolarplatten mittels Spritzguss
  • Herstellung von Dichtungen
  • Zuschneiden komplexer Dichtungsgeometrien mittels Laserschneidverfahren
  • Herstellung von Werkzeugen zur Serienfertigung von Compound-Bipolarplatten
  • Herstellung von Werkzeugen zur Serienfertigung von Dichtungen
  • spanabhebende Bearbeitung der Bipolarplatten
  • kundenspezifische Materialentwicklung

Materialien

Da unsere Bipolarplatten in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden, verfügen wir über ein breites Portfolio an Compound-Materialien, die für die jeweilige Anwendung hin optimiert sind. Dabei bestimmt vor allem die eingesetzte Kunststoffkomponente den Einsatzbereich. Einen Überblick über die verfügbaren Standard-Materialien bietet die folgenden Tabelle:

Materialbezeichnung
Kunststoffkomponente
empfohlene Anwendung
technisches Datenblatt
PPG86
Polypropylen
Redox-Flow Batterie
PPG86
BMA5
Polyvinlyidenfluorid
NT-PEM Brennstoffzelle, Redox-Flow Batterie
BMA5
BMA6
Polyvinlyidenfluorid
NT-PEM Brennstoffzelle, Redox-Flow Batterie
BMA6
Melange
Polyvinlyidenfluorid
NT-PEM Brennstoffzelle, Redox-Flow Batterie
Melange
Melange6
Polyvinlyidenfluorid
NT-PEM Brennstoffzelle, Redox-Flow Batterie
Melange6
PPS
Polyphenylensulfid
HT-PEM Brennstoffzelle
PPS

Kundenspezifische Anpassungen sind jederzeit möglich.

 

Wie für die Bipolarplatten gilt auch für unsere Dichtungen, je nach Anwendungen werden andere Eigenschaften benötigt. Darum stehen auch hier unterschiedliche Materialien zur Verfügung, aus denen die Dichtungen gefertigt werden können. Nachstehend finden Sie eine kleine Auswahl:

  • Silikon
  • HNBR
  • EPDM
  • FKM