Wir blicken auf eine erfolgreiche Hannover Messe 2018 zurück

Wie in den Vorjahren war Eisenhuth wieder mit einem eigenen Messestand zum Thema Bipolarplattenproduktion in Halle 27 auf dem Gruppenstand „Hydrogen, Fuel Cells, Batteries“ – dem so genannten orangenen Bereich – auf der Hannover Messe 2018 vertreten. Der Gruppenstand vereint Firmen, Forschungsinstitute und Netzwerke aus aller Welt, die sich mit Zukunftsthemen wie Brennstoffzellen und Speicherung von regenerativen Energien beschäftigen.

Darum durfte Eisenhuth auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl von Kunden, Lieferanten, Kollegen und Freunde am Messestand begrüßen und in spannenden Gesprächen sich gemeinsam austauschen, neue Ideen diskutieren und neue Kontakte knüpfen. Besondere Aufmerksamkeit – vor allem bei Nicht-Fachpublikum – kam dabei zwei besonderen Ausstellungstücken zu. Zum einen eine Zelle einer biologischen Brennstoffzelle, die aus dem Projekt „Bio-BZ“ hervorgegangen ist (Projekt ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2018) und zum anderen einer sehr gut elektrisch leitfähigen aber trotzdem elastischen Compound-Bipolarplatte, die im Rahmen des Projekts „RADAR“ entwickelt wurde. Besonderes Highlight hierbei war, dass die Bipolarplatte während der Messe zu einem Lautsprecher umfunktioniert wurde und Musik abspielte, was sowohl bei interessierten Laien als auch beim Fachpublikum viel Begeisterung hervorrief.

Projekt „RADAR“

Insgesamt blickt Eisenhuth auf eine spannende und sehr erfolgreiche Messewoche zurück und möchte sich bei allen Besuchern für das Interesse an seinen Produkten sowie die spannenden Gespräche bedanken. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf der Hannover Messe 2019.