Sieg beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2018

Unser Projekt Bio-BZ ist am 08.12.2017 in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2018 ausgezeichnet worden.

Eisenhuth bedankt sich bei allen Projektpartnern – insbesondere der TU Clausthal – für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Das Team hinter dem Projekt BioBZ

Im Frühjahr 2014 begann das Projekt mit dem Ziel, eine energieeffiziente und nachhaltige Abwasseraufbereitung zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde gemeinsam mit den Clausthaler Instituten CUTEC und ICVT eine Demonstrationsanlage geplant, die am Klärwerk Goslar aufgebaut wurde.

Dabei hat sich Eisenhuth der Herausforderung gestellt, die Anoden für dieses System zu entwickeln und zu produzieren. Hierbei sind wir neue Wege bei der Materialauswahl gegangen. Es ist uns gelungen, unsere hochgefüllten, leitfähigen Kunststoffmaterialien zu recyceln und diese zu leistungsfähigen, großflächigen Anodenplatten zu verarbeiten. Auf diese Weise konnten wir die Nachhaltigkeit der Bio-BZ noch weiter steigern.

Besonders stolz macht es uns, dass es sich bei der Entscheidung um ein Publikumsvotum handelt und unsere Arbeit in der breiten Öffentlichkeit Anerkennung findet.

Wir bedanken uns bei allen, die für dieses Projekt gestimmt haben und freuen uns, dass wir durch unsere dreijährige Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Projekt Bio-BZ einen elementaren Beitrag für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft leisten konnten.